.

.

Home
Ausbildung 2015
Ausbildung 2018
Was ist Schamanismus?
Was ist schamanistische Heilkunde?
Wie sieht ein europäischer Weg aus?
Über die Romantisierung traditioneller Kulturen in Industrieländern
Wann ist ein Schamane die falsche Adresse?
Ist Schamanismus eine Form der Psychotherapie?
Ist Schamanismus Esoterik?
Weshalb ist es sinnvoll, mit der eigenen Tradition zu arbeiten?
Über Wissenschaft und Schamanismus
Fortbildungsmöglichkeiten
neu mit Download
Seminarangebot

Über die Ausbildung

Einzeltermine
Ratschläge
Zur Person
Kontakt
News und Links
Impressum
 

WIE SIEHT EIN EUROPÄISCHER WEG AUS?

Meine langjährige, praktische Berufserfahrung und meine nützlichen Irrtümer  haben dazu geführt, dass ich eine Vision von einer neuen Form einer alten Heilkunst entwickelt habe.

Es ist möglich, alte europäisch schamanische Wurzeln für ein modernes Alltagsleben wieder zu beleben. Das ist ein tastender Prozess bei dem uns zunächst traditionelle Heiler anderer Kulturen helfen können. Die Grundstrukturen schamanischer Heilkunde sind sich überall auf der Welt ähnlich. Dann steht vor uns die Aufgabe dieses Wissen für unsere Bedingungen so zu übertragen, dass das Wesentliche der Inhalte erhalten bleibt. Die Form ist sicherlich flexibel.

Wo gibt es bei uns Probleme?

Wir haben keine Gemeinschaften, in denen sich ein Individuum geborgen und verstanden fühlt. Das ist jedoch eine Grundvoraussetzung schamanischer Heilkunde. Sie fehlt hier und das ist nicht durch Therapeuten ersetzbar.Wir haben im Untergrund zwar Traditionen von wenigen Geistheilern, diese sind jedoch oft ausschließlich christlich orientiert. (Das schränkt den Kreis der Klienten oft ein.)Wir haben keine lebendigen schamanischen Traditionen mehr. Auch das Keltentum hat uns nur Musik, Märchen, Reliefbilder und Jahresfeste hinterlassen. Es gibt keinen lebendigen oder klar rekonstruierbaren keltischen Schamanismus.Wir haben uns verlaufen in einem Dickicht aus vulgärer Individualpsychologie, schnelllebiger Synthetikmedizin und verwirrten Formen von esoterischem good-will.

Viele Menschen in Europa haben keinerlei spirituelle Anbindung. Die Ersatzreligionen von Emotionskult oder des wissenschaftlichen Nihilismus sind kein Äquivalent dafür.

Das sind schwierige Voraussetzungen für die Übertragung von Traditionen, die aus spirituell gefestigten Stammeskulturen stammen.

Direktlinks

Wo liegen bei uns Gefahren?

Wer meint, die traditionellen, schamanischen Methoden vereinfacht direkt in einen völlig anderen, modernen Kontext  übernehmen zu können, wird zwangläufig bei einem romantisierenden, psychologisch geprägten Plastikschamanismus landen. Es ist sicher mehr erforderlich als der gute Wille und etwas Trommeln!Wir imitieren symbolische Handlungen und nennen sie "Ritual". Ohne die Gewinnung der geistigen Helfer für unser Anliegen, ist es jedoch kein schamanisches Ritual. Aber wer weiß, wie das geht? Das ist bei uns meist von untergeordneter Bedeutung. Wir imitieren Exotik.Viele Menschen in Europa neigen zu einer schwärmerischen Sicht der "edlen Wilden".Das kann zur unkritischen Adaption vermeintlich schamanischer Traditionen führen. Der Reiz des Exotischen kann so stark sein, dass wir darüber vergessen, dass wir eigene Wurzeln brauchen.Voller naiver Überheblichkeit glauben wir, uns mit einigen work-shops an die schamanische Heilarbeit machen zu können. Aber wozu brauchen traditionelle Heiler und Heilerinnen eine oft jahrelange Ausbildungszeit?Lernen von den letzten traditionellen Schamanen und Schamaninnen heißt auch, die Inhalte zu studieren und sich an die Arbeit zu machen, die Ergebnisse hier bei uns neu zum Leben zu erwecken.

Direktlinks

Was sind unsere Aufgaben?

Wir haben viele Gründe, uns traditionelle Lehrerinnen und Lehrer zu suchen. Sie können uns helfen, uns auf das Wesentliche zu besinnen, was es hier zu tun gibt. Unabhängig von der jeweiligen Kultur haben alle schamanischen Heiler dasselbe zu tun. Sie müssen selbstkritisch an ihrer Weltanschauung arbeiten.Unsere Aufgaben sind:

  • Wir haben eine tiefe Hingabe an alle Dimensionen des Göttlichen zu entwickeln.

    Wir haben kritisch an unserer Lebensführung zu arbeiten, damit wir uns reinigen.

    Wir haben uns unseren Zweifeln zu stellen.

    Wir haben tragende Verbindungen zu geistigen Helfern aufzubauen.

    Wir haben uns der heilerischen Arbeit zu widmen

    Wir haben zu lernen, alle Menschen bedingungslos zu lieben.

    Wir haben zu lernen, unsere persönliche "Wichtigkeit" zu besiegen.

    Wir haben zu lernen, uns von vergangenen Emotionen und Gedanken zu lösen.

    Wir haben die Menschen zu unterstützen, Formen von Gemeinschaft aufzubauen.

    Wir haben die Menschen zu unterstützen, ihre kulturelle Verwahrlosung zu .erkennen.

    Wir haben die Menschen zu unterstützen, ihre spirituellen Wurzeln zu finden.

  • Wir haben Netzwerke spiritueller Heilarbeit zu schaffen und in der Öffentlichkeit zu repräsentieren.

Diese Aufgaben in modernen europäischen Ländern wahrzunehmen, ist eine große Aufgabe. Sie unterscheidet sich vom Leben in traditionellen Gesellschaften grundlegend, auch wenn dort die Bedingungen den unseren immer ähnlicher werden.Das ist schamanische Heilkunde und nur in diesem Zusammenhang sind die schamanischen Techniken von irgendeinem Nutzen.

Auf diese Weise können wir die ersten Schritte auf dem Gebiet einer neuen und alten, europäischen Form einer schamanischen Heilkunde wagen.

Wie sieht ein europäischer Weg praktisch aus:

Alle Interessierten könnten sich kooperativ mit folgenden Themen befassen und ihre Ergebnisse austauschen, dokumentieren.

Zur Erforschung gehört:

  • Sichtung der anthropologischen Fachliteratur
  • Befragung von Menschen die aktive Erfahrungen haben
  • Übersetzung in den heutigen Alltag hinein in Verbindung mit neuen Erkenntnissen
  • Dokumentation der Ergebnisse in Wort, Bild und Ton

Fragestellungen können sein:

  • Welche Hinweise auf schamanische Reste gibt es in europäischen Märchen und Sagen?
  • Merseburger Zaubersprüche und die Kunst des Besprechens in der heutigen Praxis
  • Schwarze Madonnen als dunkle Seele Europas
  • Heilige Quellen in Europa
  • Weltenbaum und heiliger Hain
  • magisches Kräuterwissen Europas
  • Amulett und Votivgabe in der europäischen Tradition

Die Ergebnisse dieser Untersuchungen brauchen keinem wissenschaftlichen Anspruch zu genügen. Sie sind aus diesem Blickwinkel bewusst „laienhaft“ gehalten.

Spiritualität als komplexes Phänomen, ist niemals wissenschaftlich erfassbar.

Ein Wort über Entheogene Pflanzen

Einige traditionelle Schamanen und Schamaninnen benutzen bewusstseinsverändernde (entheogene) Pflanzen, andere tun das nicht. Dazu ist zu sagen, dass die, die es tun, dafür einen strengen rituellen Rahmen haben. Es hat nichts mit ihren persönlichen Interessen zu tun. Die, die es nicht tun, sagen, es ist für den Erfolg nicht notwendig. Die Ergebnisse geben ihnen recht.Für uns Europäer ist die Gefahr groß, dass wir ein "Eilzugticket" kaufen wollen, wenn wir entheogene Pflanzen als spannenden Kick benutzen wollen. Das bedeutet, wir wollen uns um die geduldige, bewusstseinverändernde Arbeit an uns selbst, die dringend notwendig ist, drücken.Wir sind es gewohnt, Substanzen auf Knopfdruck zu benutzen. Wir sind gefährdet, in Abhängigkeiten zu rutschen, die absolut nichts mit schamanischer Heilarbeit zu tun haben. Wir haben keine rituellen Regeln im Umgang mit bewusstseinsverändernden Medizinpflanzen und keine gesellschaftlichen Kontrollen. Nichts ist leichter als sich allein und ahnungslos in einer Welt von Süchten zu verlaufen. Es ist extrem schwierig, in veränderten Bewusstseinswelten eine feste Intention der Heilung zu halten. Das ist allerdings notwendig.Wir tun gut daran, den vermeintlich schwierigeren Weg ohne bewustseinverändernde Medizinpflanzen zu gehen. Die heilerischen Ergebnisse sind auf Dauer sehr viel besser und intensiver. Das sei zumindest Europäern ins Stammbuch geschrieben.

Bewusstseinsverändernde Medizinpflanzen sind an sich weder gut noch böse. Wir geben diesen Kontext vor, wenn wir sie benutzen. Es ist wie bei Alkohol, Salz oder Zucker, der rechte Umgang damit erfordert eine entsprechende Kultur und rigide Regeln in einer erfahrenen Gemeinschaft die Grenzen setzt.

Die meisten Europäer haben hier keine Vorstellungen von einem rituellen, bewussten Umgang damit. Sie sind damit in Gefahr, sich in einem unbekannten Territorium zu verlieren.

Direktlinks

Direktlinks

Wo gibt es bei uns Probleme?

Wo liegen bei uns Gefahren?

Was sind unsere Aufgaben?
Wie sieht ein europäischer Weg praktisch aus:
Ein Wort über Drogen bei Heilbehandlungen?

Zurück zum Seitenanfang Site in english Copyright Alteheilkunst.com